Wir über uns

Der Anfang, war eigentlich eine Bitte an uns, der Protectora Villena einen Besuch abzustatten, um uns die Hundehütten dort anzusehen.

Was trafen wir bei unserem Besuch an! Eine deutsche Tierschutzorganisation, die gerade angekommen war, um am nächsten Tag mit Hunden aus der Protectora auf Reise nach Deutschland zu gehen.
Kaum war die Bekanntschaft gemacht, hatte man auch schon eine Bitte, einen Hund bei uns aufzunehmen, der im Begriff war sich aufzugeben. Wir haben ihn aufgenommen – Ende 2008 – und dies war der erste Schritt zu unserer Tätigkeit im Tierschutz.
 
Wir nahmen kontinuierlich Pflegehunde auf, teilweise weil sie gesund gepflegt werden mussten teilweise auch nur um sie reisefertig zu machen (Pass, Impfungen etc). So hatten wir alleine in 2009, neben anderen Pflegehunden, 45 Pflegehunde, aus der Protectora Villena, die dann von unserer Finka auf den Transport nach Deutschland gegangen sind.
 
Mitte 2009 haben wir uns entschlossen, aufgrund von An- und Nachfragen, uns selbst einen Transporter zu erstehen und Transporte anzubieten. In 2010 haben wir es in Angriff genommen unseren eigenen Tierschutzverein zu gründen. Gründungsmitglieder fanden sich sehr schnell und so konnte der Antrag für die Eintragung des Vereins seinen Lauf nehmen.
Genehmigt und eingetragen wurde „Asociación Tierherberge Villena, etwas spanisch, etwas deutsch, was merkwürdig klingt für dem Bestreben „Tierschutz“ aber irrelevant ist.
 
Wir fangen herrenlose Hunde von der Straße ein, holen Hunde aus Familien, die ihre Tiere nicht mehr haben wollen / halten können oder wollen oder schlecht gehalten werden. Wir retten, wenn immer es möglich ist Hunde aus Perreras.
Wir arbeiten nicht mit Zwingern. Alle Hunde dürfen sich im Haus und auf dem Grundstück frei bewegen.
 
 "Unser Motto, ich will nicht eingesperrt sein und deshalb wünschen wir es auch nicht für die Fellnasen".
 
Sie haben alle mehr oder weniger schlechte Erfahrungen gemacht, die wir nicht vertiefen wollen. Sie sollen wieder frei werden und zu sich selbst finden. Unser Bestreben ist, möglichst schnell eine Familie für unsere Pflegekinder zu finden, wo sie geborgen und Zuhause sind.
 

powered by Beepworld